Folgen Sie uns auf Social Media

Ein Besuch des Feniglia-Düne

Die Feniglia-Düne ist ein zauberhaftes Stück Pinienwald, das das Meer von dem Orbetello See trennt. Hier kann man lange Spaziergänge im Schatten der Kiefern machen und Tiere von Nahem beobachten, zum Beispiel Damhirsche, denen man ein paar Stücke Brot mitgeben kann. Wenn Sie tiefer in den Kiefernwald eindringen, können Sie auch andere für diese Gegend typische Kleintiere wie Füchse und Dachse entdecken.

Sie können auch vor Ort Fahrräder mieten, wenn Sie die 6 km schneller zurücklegen möchten. Entlang der Straße stehen Informationstafeln, die Ihnen den Ausgang zum Meer zeigen, falls Sie sich im Wasser abkühlen, Muscheln sammeln oder am Strand spielen möchten.

Wer sich für Legenden interessiert, sollte sich den Tombolo von Feniglia nicht entgehen lassen, einen besonderen Strand, der aus einem Sandstreifen besteht, der eine kleine Insel mit dem Festland verbindet. Die Legende besagt, dass der berühmte Maler Caravaggio auf der Flucht vor Problemen mit dem Gesetz in diesem Tombolo Zuflucht fand, wo er nach einer Malariaerkrankung starb. Zum Gedenken an dieses Ereignis wurde eine Stele genau an der Stelle aufgestellt, an der die Leiche gefunden worden sein soll.

Das Dünengebiet von Feniglia ist von den Stränden von Ansedonia und Feniglia zugänglich, von denen eine unbefestigte Straße zum Schutzgebiet führt. Wenn Sie von Grosseto in Richtung Porto Ercole fahren, finden Sie Feniglia nach etwa zwei Kilometern auf der linken Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.